Yeaiiiiii… let’s have fun

with this one 🙂

moshpit amp – metal head orgasmotron from fur all on Vimeo.

Zitat aus Spreeblick:

Der Moshpit Amp funktioniert jedenfalls so: Abhängig von seiner Position, seinen Bewegungen und der bängenden Frequenz, steuert der Metalfan die Lautstärke und die Struktur von vier Audiospuren: Vocals, Bass, Drums, Gitarre sowie zusätzliche Metal-Show-Essentials wie Licht, Rauch, Blitz und Pyrotechnik. Bonuslevel inklusive:

„If you mosh really hard you can trigger a guitar solo for the ultimate rock experience.“

Ich krieg schon Kopfschmerzen vom Zusehen – aber hey – Metal ist größer als wir alle.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Eine Antwort zu “Yeaiiiiii… let’s have fun

  1. werbespott

    Die geilste Stelle ist bei 4:02,
    „If you mosh really hard, you acn trigger a guitare Solo – uuhm!“

    Waynes World lässt grüßen!
    😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s