Doppelzüngige Rufe nach „Gerechtigkeit“

Ich bin es so leid…

Seit Tagen geistert er wieder durch die Medien, wird aus seiner Schublade geholt und jedem, der es hören will oder auch nicht, um die Ohren gewatscht…

Wovon ich spreche? Hier ein paar Kostproben:

Insgesamt sollen Ex-Manager der Bank laut „Süddeutscher Zeitung“ wegen des Verkaufs an die Commerzbank bis zu 324 Millionen Euro erhalten haben bzw. noch bekommen

Bildzeitung online

Den Laden in den Ruin treiben, dann den Staat anschnorren und schließlich saftige Boni einstreichen – so gehts ja nicht.

taz online

Nach dem Kauf durch die Commerzbank sind die Vorstände der Dresdner Bank ihren Job los. Ihr letztes Jahr ließen sich die Manager aber vergolden. Trotz der Milliardenverluste verdienten sie weit mehr als jeder andere Bankvorstand in Deutschland.

Spiegel online

Ich meine ganz im Ernst: Wie bigott ist diese ganze Diskussion? „Die Menschen sind empört“…

Ach ja? Die gleichen Menschen, die diese Finanzhelden immer gefeiert haben? DIe nie im Leben den Mumm hätten, genau diesen Job zu machen?

Was ist denn dann die Konsequenz? Wohl nur Enteignung? Alle verdienen gleich, keiner steht über dem anderen…

Denkt das doch bitte alle mal zu Ende. Wollt ihr das wirklich?

Im Endeffekt bedeutet das dann nämlich auch, dass die Chance, selber mal ein sorgenfreies Leben ohne Geldnöte zu führen, nicht mehr für jeden denkbar ist. Dann ist der Traum vom steilen Aufstieg dahin.

Gerade für die Amerikaner mit ihrer „vom Tellerwäscher zum Millionär“-Mentalität können gar nicht von diesen Träumen und Wünschen lassen.

Dieses System haben wir uns alle zurechtgelebt und merken jetzt wie es einkracht. Daran sind nicht einzelne Manager Schuld, die es geschafft haben, sondern jeder von uns.

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines

4 Antworten zu “Doppelzüngige Rufe nach „Gerechtigkeit“

  1. werbespott

    Ähnliche Tendenzen hat wohl jeder von uns bereits im kleinen erlebt,
    Menschen oder Kollegen die nur über andere meckern können, selber aber kein Stück zur Lösung des Problems beitragen.

    Und von jedem einzelner Führungskraft zu erwarten,
    das sie moralisch einwandfrei ist (wer ohne Schuld ist, darf jetzt den ersten Stein werfen),
    ist vielleihct doch zuviel verlangt.

  2. lebambi

    Ich gebe dir Recht, wenn auch nicht uneingeschränkt.
    Die Tellerwäscher-Geschichte sieht u.a. auch vor, das man durch harte Arbeit, Eigeninitiative und Beharrlichkeit immer weiter aufsteigt, so weit so analog.
    Aber sie sieht eben auch vor, dass die Gierigen und Dummen eben auch alles verlieren können.
    Natürlich haben die Amis auch negative Gegenbeispiele, aber das „Märchen“ sieht nicht vor, dass die Regierung und damit das Volk die Dummheit Einzelner auch noch belohnt!

    Was unsere „Medien“ dann wieder daraus machen ist etwas anderes, aber die abnehmende Qualität der sog. 4 Staatsmacht ist ja auch nur eine parallele Entwicklung zur abnehmenden Qualität unserer Volksintelligenz!

  3. kreativgeschwister

    FRagt sich eben, was was bedingt…

    Und gierig und dumm ist ein gutes stichwort… denn unter anderem liegt unsere derzeitige situation daran, dass (natürlich unterstützt durch die banken) jeder depp einen immobiliekredit bekommen hat…

  4. fabiang666

    sorry, das sehe ich anders. wenn ein manager eine firma in den ruin leitet und dafür noch abkassiert ist das bullshit und hat nix mit vom tellerwäscher zum millionär oder kapitalismus zu tun. das ist einfach beschiss! klar, nicht jeder manager hat seine firma in den ruin getrieben. NUR: die manager von denen die rede ist müssen keine verantwortung tragen, sie kassieren millionen und sind fein raus wenn sie gefeuert werden. währen der kleine man sein popliges haus abbezahlen muss von dem wenigen geld lebt der manager in einer villa…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s