The mighty Boosh!

Ich gehe zum lachen nicht gerne in den Keller.

Das hat zum einen damit zu tun, das ich erst in den Aufzug steigen müsste,
zum anderen damit das der Keller stickig, dunkel und auch ein bisschen unheimlich ist.

Deswegen habe ich mich sehr gefreut als mir die Jungs aus Aachen eine schöne Serie gezeigt haben,
„The Mighty Boosh“.

Die Serie erzählt in losem Zusammenhang über das Leben der beiden Protagonisten, die in einer recht surrealen,
(man ist fast versucht psychodelischen zu sagen) Welt stattfinden.

Hätten die Machervon King of Quenns während eines LSD Trips Shakespeare Stücke gefunden und beschlossen eine Serie daraus zu machen, wäre höchtswahrscheinlich das dabei rausgekommen.

Beispielsweise erklärt der Modenarr Vince Noir, das seine Lieblingsmodezeitschrift alle drei Stunden erscheint (Um aktuell zu sein) und von Ninjas ausgeliefert wird. Sein bester Freund Howard Moon glaubt ihm das nicht, bis die beiden später in der Folge in einem Taxi sitzen und bei voller Fahrt ein Ninja neben dem Wagen herläuft und Vince die neueste Ausgabe bringt.

Insgesamt lässt sich sagen, das Vinve in seiner naiv-kindischen Art in der Welt sehr gut zurecht kommt. Seine Thesen sind zwar Haarstäubend und unlogisch, stellen sich aber letztendlich immer als richtig heraus.

Anschauen könnt Ihr euch das ganze Online.

Da die Episoden nicht aufeinander aufbauen, empfehle ich euch zum Einstieg die Folge Tundra und The Legend of Old Gregg

Enjoy!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fun, Serie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s