Zum lachen in den Keller gehen…

Halli Hallo,

es ist mal wieder soweit, das Internet hat mir etwas schönes geschickt. Das ist sehr nett vom Internet, weil ich doch seinen Geburtstag vergessen habe, aber das ist eine andere Geschichte. Ich habe also vom Internet etwas bekommen und zwar den Newsletter von Horizont. Nein, das liebe Freunde ist kein grammatikalischer Faux pas, sondern eine Zeitschrift für die bösen Jungs und Mädchen der Gesellschaft, die Werber. Zugegeben, wir haben eine Wachablösung durch die Bankenkrise, aber das ist ebenfalls ein anderes Thema. Zurück zu unserem Thema.

Ich habe also eine Mail bekommen in der es um eine tolle Geschichte ging. Ein paar Designstudenten hatten die Möglichkeit mit ihrer Abschlussarbeit zu machen, was sie wollen. Das ist nett und eine gute Idee. Dachten die Professoren. Wenn die jetzt natürlich gewusst hätten, dass die bösen Studenten diese Freiheit nutzen um mal etwas ernstes lustig darzustellen, sie hätten wohl eine genaue Aufgabenstellung formuliert und mit Hilfe eines Bewertungsbogens die Noten verteilt. Wussten sie aber nicht und so ist folgendes bei der Arbeit rausgekommen: Wurstbrotplatzhalter

Hübsch, oder? Also die Umsetzung jetzt! Die Idee ist natürlich total doof, weil damit unser toller Staat wie ein Verbrecher dargestellt wird und das geht ja nicht, weil in unserem Staat nämlich die Verbrecher hinter Gittern und die hart arbeitenden Menschen in Ausschüssen, Plenen, Versammlungen und Kabinetten sitzen. Oder war es anders herum? Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber wir gehen einfach mal von der ersten These aus.

Jetzt ist es natürölich doof, wenn das nicht alle machen und diejenigen, die das anders sehen dann auch noch gewisse Talente haben. Und noch viel schlimmer, eine Idee. Ideen sind scheiße für Staaten, denn meistens sind sie der Anfang vom Ende. Z.B. der Mauerfall. Ohne die Idee einiger Mutiger von der Freiheit, könnten die Kinder heute noch quer durch Berlin Ochs am Berg spielen. Dumm gelaufen, da hat man kaum die Mauer fertig, da machen die so ein paar Langhaarige schon wieder kaputt. 

Na ja, so kann´s gehen, die ganzen schmucken Uniformen, die hübschen Geheimakten, der tolle Binnenmarkt, alles für die Katz. Egal, diese Ausschweifung kann getrost überlesen werden. Was ich eigentlich dachte sagen zu wollen ist, dass Du und ich, also eigentlich wir alle das Recht auf eine freie Äusserung unserer Meinung haben. Das ist nicht nur so dahin geschrieben, das steht in unserem Grundgesetz. Das Dumme ist, die alte Dame Grundgesetz ist jetzt 60 geworden und scheinbar nicht mehr die Fitteste, da kann man so was schon mal vergessen. Ich vergesse Smstag Abend regelmäßig, wo und wer ich bin, da darf die Gute auch schon mal vergessen, dass es 10 unumstössliche Statuten, na ich möchte fast sagen Grundgesetze gibt, die durch keinen Zusatz beschränkt werden dürfen. Ok, Ausnahmen bestätigen die Regel und „Heil Hitler“ will ja nun wirklich keiner mehr auf unseren Strassen hören, aber ansonsten… Ja genau, Du und ich, wir alle dürfen sagen, was wir wollen.

Und nur, weil diese anständigen Damen und Herren, die sich grund(ge)sätzlich um unser Wohlergehen kümmern sollen mehrere Millionen Euro für eine tolle Werbekampagne ausgegeben haben und ausser über andere, Lachen zum Anlass nehmen, um in den Keller des Bundestags zu gehen, heißt das noch nicht, dass dieser Film verboten werden muss. Zum einen ist es die freie Meinung der Autoren, zum anderen für jeden halbwegs intelligenten Primaten als Satire zu erkennen. Wer geschickt zwischen denZeilen liest, erkennt 2 subtile Beleidigungen in Richtung Staatslenker, hi hi, wenn ihr sie findet sagt´s nicht weiter, denn in 6 Monaten ist es vielleicht schon so weit, dass das strafbar ist.

Zugegeben, ich habe endlich eine Seite gefunden, die „ganz anders als ich“ zur Polemik neigt, aber genau das macht es ja so schön. 

Wenn also demnächst jemand beim telefonieren das Gefühl hat er hat jemanden lachen hören, dann grüßt die Jungs vom BKA von mir, ich hab Kuchen gemacht, bin also auf etwaige Hausdurchsuchungen vorbereitet.

 

In diesem Sinne gehabt euch wohl!

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines

4 Antworten zu “Zum lachen in den Keller gehen…

  1. werbespott

    Interessante Tags, Bambi.. 😉

  2. Du kennst meine Meinung….

    Wenn wir uns darüber erbosen, dass dieses Gesetz nur Strukturen schafft, um auch ganz andere Seiten zensieren zu können, dann müssen wir auch B sagen!!!

    Denn einen Zusatz in der Verfassung zu haben, der Menschen eben sagt was sie NICHT sagen dürfen ist eine ebensolche Struktur.

    Wehret den Anfängen!

    Und bevor mir hier jemand mit der Nazikeule kommt… Schnauze halten.

  3. lebambi

    Schnauze halten und Zensur in einem, ich glaube ich kenne deine Meinung 😉

  4. Mist 😉 erwischt…

    Nobody is perfect… I am nearly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s