Ha ha ha ha ha

ich kann nicht anders.

Und ich weiß, das werden manche Menschen pietätslos finden, aber das Spiel der Medien mit und um den Tod Michael Jacksons treibt wirklich lustige Auswüchse.

Es ist nicht ganz so witzig wie 1983 die Hitler Tagebücher, aber immerhin. Die großen Zeitungen haben heute ein bisschen Geld in die Hand genommen, welches an eine Bildagentur floss, die davor viel Geld in die Hand genommen hat um jemandem „exklusive“ Fotos von MJs letzten Stunden für richtig viel Geld zu kaufen. Ich schätze jetzt mal vorsichtig, dass, wenn ne kahle Britney Spears grob 300.000 EUR gebracht haben, dann dürfte dieser Deal etwas mehr gekostet haben. Immerhin ist die Spears (noch) nicht tot.

Natürlich haben die meisten Titel, die diese „Hammerbilder“ auf Seite 1 (oder auch etwas später) gebracht haben, inzwischen ihre Online-Portale genutzt um diesen fiesen Betrug aufzudecken, aber da nichts so alt ist, wie die Nachrichten von heute, haben sicherlich 8-10 Millionen Menschen heute gierig diese „todesnahen“ Aufnahmen konsumiert. So hat Sielmann auch gearbeitet. Draufhalten, wenn´s am blutigsten wird.

Entsprechend habe ich kein Mitleid. Nicht mit den Lesern, noch mit den Typen, die jetzt gerade mit blutenden Ohren und aufgerissenem Arsch zu Hause sitzen und sich fragen, wer so gemein ist ihre Existenz mit solchen ollen Fotos zu gefährden.

JA ICH WEISS… Ich hacke schon wieder auf Journalisten rum. Nein tue ich nicht, ich habe großen Respekt vor Journalisten, manche arbeiten unter Einsatz ihres Lebens hier, andere decken unglaubliches auf. Wieder andere verdienen kaum etwas, haben Burn-outs, werden drogenabhängig und wieder clean, usw. Journalismus ist ein toller Job, aber eben nicht jede Form von Journalismus. Und ja, ich habe verstanden, dass es da draussen Menschen gibt, die Vergewaltigung, Mord, Tierquälerei etc. auch auf nem Live-Webcast schauen würden und die brauchen ihre tägliche Dosis Sensation. Aber es geht auch anders und man tut nichts gegen eine Volksverdummung, wenn man diese Gier plump befriedigt.

In diesem Sinne, drum prüfe wer sich Fotos kauft, ob auch das Bild zur Headline passt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, foto, Gesellschaft, internet, Musik, Website

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s