Schanzenfest – eine Kriegserklärung an Paulifans?

Mit Schrecken musste ich in den letzten 12 Stunden hier, hier und hier lesen, dass es offensichtlich stimmt. Polizisten haben das Jolly Roger gestürmt. Offenbar seien einige „Autonome“ in die Richtung gerannt, als es am Pferdemarkt im Rahmen des Schanzenfestes am letzten Samstag eskalierte. Daraufhin sei die St.-Pauli-fankneipe umstellt und mit Pfefferspray traktiert und dann gestürmt worden. Selbstredend, dass man sich innen gewehrt hat, zumal laut Wirt keiner der „Autonomen“ zugegen war. Die Schlagstöcke flogen und eine Zähne gingen flöten.

Viele fassen dies als Kriegserklärung auf. Interessant auch der Zusammenhang zu dem verletzten Polizisten beim Spiel gegen Rostock (siehe Spiegel Artikel – zweites „Hier“). Offenbar waren einige der Kneipenstürmer aus dessen Einheit (Eutin).

Interessant übrigens auch, dass der Spiegel das unter „Sport“ ablegt. Wenn man über die bösen Demonstranten die ja alle pauschalkriminalisierend als Randalierer bezeichnet werden, berichtet, dann bitte auch so, dass es jeder lesen kann. Wenn es die andere Seite trifft, dann lass uns mal sehen, ob wir ein anderes Ressort finden. Nehmen wir doch Sport? Ist doch eh grad Fuballsommerpause…

Weiß irgendwer belastbare Fakten?

Nachtrag am 8. Juli 12:50 Uhr

Hier findet sich alles zu dem Spendenaufruf für Hossas bevorstehende Zahnbehandlung, für deren Kosten wohl niemand in Regress genommen werden kann. Hier nochmal die Kontodetails:

Stichwort: „Jolly Roger“
Bankleitzahl: 20690500
Sparda Bank Hamburg
Kontonummer: 0004033256
Inhaber: Roger Hasenbein

verbreitet die INfo, die Medien tun es ja nicht. Es ist unfassbar, was da passiert ist!!!!

kreativgeschwister

Advertisements

9 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines, Gesellschaft, Politik

9 Antworten zu “Schanzenfest – eine Kriegserklärung an Paulifans?

  1. Flotzge

    boah …
    was ich die letzten tage lesen muss kotzt mich mal, gelinde gesagt, extrem an …

    so hab ich hamburg nicht kennengelernt, vielleicht hab ich ja einfach auch nur glück gehabt und war an den schönen tagen dort.

  2. Pingback: Nachträge, Schanzenfestspiele « HansCustom

  3. Hier übrigens eine sportliche Betrachtung des Schanzenfestes http://hanscustom.wordpress.com/2009/07/05/spielbericht-schanzenfestspiele/

    sehr lesenswert!

  4. Sascha

    Natürlich kann man das nicht pauschalisieren, aber wenn ich sowas lese was vor dem JOLLY ROGER passiert ist kann ich nur folgendes Zitat loswerden:
    Mollis und Steine gegen Bullenschweine. Es ist echt ne Frechheit was sich manche Einsatzleiter rausnehmen dieser Born gehört in den Knast wegen Körperverletzung.

  5. lebambi

    Du hast das Problem schon erkannt.

    Es geht nicht um „den Polizisten“, es geht um die Kräfte dahinter, also Polizeikommandeure, Politiker etc.

    Die sind es, die beschliessen, dass Minderheiten zum Wohl eines großen Ganzen einfach mal verkloppt werden können und das wiederum schafft dann eben Gegengewalt!

  6. jein, in diesem besonderen Fall stinkt es gewaltig nach einer „Racheaktion“ für die Zusammenstöße beim Spiel Pauli – Rostock bei dem ein Beamter aus der Eutiner Einheit nicht unerheblich verletzt wurde.

    Man munkelt, dass die Beamten, die das JR stürmten und draußen fröhlich prügelten ebenfalls aus dieser Einheit sind. Beweisen kann ich das jetzt nicht. Dafür sind Journalisten da.

    Ach ja, wieso schreit die Mopo oder die Bild nicht mal hier auf, statt ständig zu Gesetzen gegen „Chaoten“ aufzurufen?

    Also ist es in diesem besonderen Fall keine gesamtpolitische Frage sondern eine menschliche Entscheidung gewesen. In meinen Augen.

  7. Fab

    hoffe der st. pauli hat genug anwälte. gibt da auch nen spendenkonto stand auf SPON.

  8. steht oben im Artikel auch 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s