Die Verurteilten…

Ich bin wieder gesund und nutze diesen glücklichen Umstand direkt um einmal etwas vorzugreifen.

Wir sprechen alle (also na ja… Alle ist jetzt etwas übertrieben, aber in meinem Umfeld zumindest) ständig über die Gentrifizierung der Schanze. Wir waren teilweise auf den Demos gegen McDonalds, wir haben teilweise die Listen gegen dessen Bau unterschrieben. Wir sind gegen den Ausverkauf der Schanze auf die Strasse gegangen und haben mit dem Skorbut sympathisiert. Wir haben NICHT, obwohl uns diese Entwicklung nicht gefällt Scheiben derer eingeworfen, die eine Kamera in ihrer Wohnung installiert haben. Wir haben NICHT daran teilgenommen, Fenster einzuwerfen und Polizei-Autos anzuzünden. Wir haben aber auch NICHT einfach nur zugesehen, wie man aus der Schanze ein neues Eppendorf machen will.

Die Flora wird bleiben und manch ein Schanzenbewohner der frühen Tage kann sich die steigenden Mietpreise leisten und wird weiter dort wohnen bleiben, schon aus Prinzip. Aber an sich ist die Schanze verloren. Was bleibt? Die Grauzone Kiez.

Auch dort wird es immer einheitlicher, es soll sich ja für Touristen nicht anfühlen, als wäre es dort gefährlich, oder anstössig. Die Nutten sind ok, aber am besten tragen sie auch im Sommer Skianzüge. Die Luden sind ok, solange sie ihre Steuern bezahlen, brav in einer Kneipe sitzen und das Maul halten. Die Junkies sind nicht ok, die sollen sonst wo hin, z.B. nach Mümmelmannsberg. Auch die Partygäste sollten sich besser überlegen, ob sie wirklich in das Bild passen, dass Hamburg der Öffentlichkeit vorzugaukeln versucht. Die Kneipen sind ok, so lange sie sich an die üblichen Sperrzeiten halten, oder zumindest die Lärmbelästigung der Anwohner auf ein Minimum beschränken. Na ja, vielleicht noch als Zusatz: Flaschen sind nicht ok. Also verschmutzen wir den Kiez wieder mit Plastikbechern, das kennt man ja vom Schlager-Move.

Wir lösen das Problem der Aussenseiter bereits. Mit höheren Mietspiegeln, auslaufenden Pachtverträgen und Amtsschikane (selbst erlebt). Also wer jetzt die Schnauze von seinem Da-Sein auf dem Kiez noch nicht voll hat, den ekeln wir einfach mit bekloppten Gästen raus.

Alles in allem wird der neue Kiez viel schöner. Man kann Abends man in einem schicken Restaurant essen gehen, danach ins Theater, oder ein Varieté, dann auf einen Absacker in eine Cocktail-Bar, ehe man an freundlichen Damen des horizontalen Gewerbes vorbei in eines der neuen Luxushotels entschwindet. Dabei wird man höchstens (aber das nur in Ausnahmen) dadurch gestört, dass einen ein anderer Ortsunkundiger nach dem Weg zum Beatles-Museum fragt, aber das ist schon ok.

Nachdem die Schanze ja inzwischen dem Stadtplanungswahn zum Opfer gefallen und somit an und für sich verloren ist, sollten wir uns also fragen, wie lange es noch dauert, bis Grüner Jäger, Wohlwillstraße, Clemens-Schulz-Straße, Hamburger Berg, Talstraße, Friedrichstraße, und der Rest des Kiez auch den Zukunftsvisionen von einem klinisch sauberen „Tourismusstandort Hamburg“ zum Opfer fallen.

Die Bewohner wehren sich, jeder auf seine Weise, aber alle mit Humor!

 

Konsumterror

Konsumterror

 

 

Aber wie schon auf der Schanze bringt das alles nichts, wenn man über die Bedürfnisse der eigentlichen Anwohner hinweggeht, weil es genug zahlungswillige Jung“revoluzzer“ gibt, die so ein kleines bisschen Anarchie in ihrem durch Bausparvertrag und Zahnzusatzversicherung gegliedertem Leben ganz „witzig“ finden!

Es reicht eben nicht, wenn man auf dem Babystrampler von Jaquelinö und Jean-Luke stehen hat „Terrorzwerg St.Pauli„, geil wird es erst, wenn man dann in einer veganen Nichtraucher-Brasserie auf der Herbertstrasse darüber reden kann, dass diese totale In-Location früher mal ein Bordell gewesen sein soll! 

Lacht ruhig, vor 10 Jahren hätte man über all diejenigen gelacht, die nach McDonalds und H&M auf der Schanze gefragt hätten…

In diesem Sinne, Shop till you drop!

 

Lebambi

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines, Gesellschaft, Politik

3 Antworten zu “Die Verurteilten…

  1. Du sprichst ein wahres Wort gelassen aus…

    eine betroffene Wohlwillstraßenbewohnerin

  2. Fab

    die bilder sind geil^^

  3. Pingback: Mordsee ist tot « Totaler Scheiß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s