Ursula oh Ursula…

Ich habe immer noch Bauchschmerzen vor Lachen, deswegen auch nur kurz:

Ursula von der Leyen weist die Einsicht in ihr Fahrtenbuch aus datenschutzrechtlichen Gründen zurück!

Ich brech zusammen. Ich habe einen hysterischen Lachanfall und stelle mir nur eine Frage: Merkt die noch irgendwas?

Und ich sprech mal nicht davon, dass sie zwei Fahrer hat, die aus Bonn kommen (wo sie ihren Zweitwohnsitz hat), um sich vermutlich mehrmals die Woche von Hannover nach Berlin kutschieren zu lassen. Die Frage, warum die denn aus Bonn sein müssen wurde beantwortet mit irgendwas mit Vertrauensverhältnis.

Ganz ehrlich Ursel, bau mal ganz schnell ein Vertrauensverhältnis zur Deutschen Bahn und seinen Lokführern auf. Denn dein Dienstwagen verschwindet bald und hoffentlich unter einen ganzen Horde Stoppschildern!

kreativgeschwister

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Politik, Satire, Zensursula

Eine Antwort zu “Ursula oh Ursula…

  1. lebambi

    Vielen Dank für den Artikel, das ist gänzlich an mir vorbeigegangen und das wäre schade, denn so hab ich selten erst gestaunt, dann gelacht, dann gezweifelt, gesucht und wieder gelacht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s