Babysteps – Teil 1: Die Einführung

Es ist nicht so, dass ich hier in irgendeiner Form mein bisheriges Leben rechtfertigen will.

Oder vielleicht doch. Vielleicht sind nicht die unzähligen Lieben und Geschichten der Weg zu mir sondern vielmehr die Reflektion all dieser Dinge.

Ich bin der Ansicht, dass man mit fast 30 durchaus mal zurückblicken darf und dafür braucht man einen Faden. Muss nicht ein Roter sein. War eh nie meine Farbe. Schwarz denk ich, ist hübsch. Kann man zwar im Dunkeln schwer sehen, aber das ist mit einem Roten auch so. Es sei denn natürlich, er leuchtet. O.k., ich merke, ich schweif ab. Also zurück zum schwarzen Faden. Meine Entscheidung fiel zu Gunsten alter Liebschaften und Geschichten. Funktioniert immer und man erinnert sich wenigstens an die Relevanten.

Wer jetzt einen Porno erwartet, dem möchte ich diese Zeilen besonders antragen. Damit Ihr Euch langweilt, damit Ihr enttäuscht werdet. Nur zum Spaß.

Für den Rest: Viel Freude beim Lesen, oder Fremdscham oder was auch immer. Ich schreibe dieses Buch über mich. Logisch, ich schreib es ja auch für mich. Also behaltet Eure Meinung für Euch. Sie interessiert mich nicht. Warum ich dann veröffentliche?

Weil ich es kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Serie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s