Geht es wirklich um die Schanze?

Kaum ist das Schanzenfest vorbei, kommen Sie aus ihren analogen Löchern und kleistern die digitale Welt voll. Mit Kommentaren und Postings in unzähligen Blogs. Auf Qualitätsjournallien, sie twittern und posten auf facebook. In Kommentarbereichen gehts heiß her und jeder weiß es besser als der andere bisher. Es geht ihnen um die Schanze schreiben sie und posten auf Kommentare von andern „du hast doch keine ahnung“. Viele die das einzig wahre von der heiligen schanze wissen. Der gral für weltverbesserer, Streitsuchende und Leute mit Politischer Botschaft. oder miethaien. Sie alle sind gekommen und ihre einzig richtige unanfechtbare Meinung kund zu tun.

Friedliche gegen Randallierer, gegen Sympathisanten, gegen Polizisten, Politiker, diesen MC Donalds, das schreckgespenst kapitalismus. im zweifelsfall alle gegen alle. Kurzum alle wollen die Welt verbessern, oder sich bereichern. Jeder hat dafür natürlich den einzig richtigen weg.

Aber wieso ist die Welt trotz dem Willen und der Anstrenung nicht“ besser“ geworden? Dafür finden sich natürlich schnell die Schuldigen. Die bösen Kapitalisten. Im zweifelsfall ein unbedeutender Mc Donalds.

Was wäre die Schanze für ein land wenn man den mikro auf den makrokosmos übertragen würde?  Würde man sagen können das es ein land ist, in dem die politischen agitatoren darauf achten was ihre bürger wollen? wollen die bewohner spielball von „aktionen“ sein? Ist es auf der schanze so, dass wenige bestimmen was richtig und was falsch für die schanze ist? geht es den veranstaltern des schanzenfestes wirklich um das wohl der anwohner? oder nur um die erfüllung ihrer ideale? wer bestimmt was die „seele“ schanze ist und ob das gut oder schlecht ist? das was die meisten schanzen bewohner wohl erleben ist neben der tollen mieterhöhung der miethaie, die sie in z.t. bruchbunden wohnen lassen, krawalle und randale. oder „stadtteilfeste“ wo es um sie geht und nicht irgendwelche politschen bilder?

wenn man ehrlich ist, ist doch den meisten der normale bürger in der schanze scheiss egal. was die leute wollen ist den stadtteil so formen wie es ihnen gefällt. ob jetzt mit tollen luxus lofts, mit total funky bunten festen mit politischen botschaften oder als spielwiese für steineschmeisser jeglicher coleur. alle meinen sie zu wissen was richtig ist oder worums geht.

das ist nicht zwingend abfällig gemeint. ich würde mir nur wünsche, dass die ganzen ideologischen wichtigtuer ihr tun nicht mehr ganz so wichtig nehmen sondern wieder sich um das wichtigste kümmern: den menschen. auch wenn das immer mal wieder aus der mode kommen mag daran zu denken.

das scheint nicht nur in der großen politik schwer zu sein, sondern auch im kleinen.

wenn doch, wäre die schanze vermutlich nur ein ganz normaler stadtteil wo die bewohner abends auf dem galaustrich ein bier trinken und sich hund und katz gute nacht sagen. vieleicht ist das ganze ein lehrstück zum thema menschlichkeit, nur keiner hat es mal von aussen betrachtet.

wie sähe das ganze als episches theater der alten schule verpackt aus. mit der Spelunken-Jenny dem alabama song und gestreng dem Motto „Erstens, vergeßt nicht, kommt das Fressen Zweitens kommt der Liebesakt Drittens das Boxen nicht vergessen Viertens Saufen, laut Kontrakt. Vor allem aber achtet scharf Daß man hier alles dürfen darf.“

fab

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Gesellschaft, Politik

2 Antworten zu “Geht es wirklich um die Schanze?

  1. Daniel

    Erster!
    Hey fab hast du etwa was gegen ne ordentliche „Aktiouunn“? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s