Holt Euch eure Freiheit zurück!

Der Begriff „Freiheit“ ist riesig. Unfassbar groß. Und vermutlich hat auch jeder sein eigene Begriffserklärung. Für mich heißt Freiheit, jederzeit Entscheidungen treffen zu können, bei der ich keine Kompromisse machen muss. Bei manchen Dingen mache ich gern Kompromisse. In Beziehungen beispielsweise. Denn da gibt es auch so etwas wie die gemeinsame Freiheit.

Unsere ganze „Auf-Pump-Kultur“ kostet uns unsere Freiheit. Die Freiheit bei der Jobwahl, bei der Wahl des Ortes an dem man leben möchte und und und…
Es geht los beim Studium. Wie finanziere ich das? Nun gibt es Bafög und Studien- sowie Bildungskredite. Dann hat man also seinen Abschluss. Im Idealfall hat man schnell studiert, und effektiv. Wie es so von allen erwartet wird. Weil man ja keine falschen Entscheidung trifft so Anfang 20. Dennoch hat man dann evtl. nach dem Studium einen Schuldenberg von vielleicht 19.200 EUR (mal vorausgesetzt, man hat 4 Jahre studiert, jeden Monat 400 EUR bekommen – wenn man denn zusätzlich auch noch gearbeitet hat).
Jetzt geht es an die Berufswahl. Sind wir frei? Nein. Denn wir haben ja den Schuldenberg, den wir abtragen müssen. Denn es ist unsere Schuld. Schuld. Eine negativer Begriff. Gesellschaftlich eine Katastrophe seine Schuld(en) nicht abzubezahlen. Also, da wir ja brave Konsumenten sind, zahlen wir ab. Dafür nehmen wir jeden Job an, der nur genügend Geld reinbringt. Auch wenn wir eigentlich was ganz anderes machen wollen.
Und dann sitzt man dort von 9-17 Uhr (oder man wird als Anfänger ausgenutzt und arbeitet von 8-22 Uhr) und kommt abends nach Hause. Vermutlich immer noch in eine WG, denn eine eigene Wohnung ist nicht bezahlbar. Im Fernsehen dann sind Schulden auf einmal geil. 0%, weißte bescheid. Da werden deine Wohnträume wahr und du zahlst Null Komma Ni% (Ikea) für die geilsten Angebote 0% Finanzierung ohne Zusatzkosten (Saturn), du schließt einen Kredit ab und erfüllst dir deine Träume, am besten direkt bei C&A. Wie wäre es denn mit einem Urlaub? Du hast ihn dir verdient. Zahl ihn doch einfach ab. Ist doch alles kein Problem?
Doch, ist es.
Denn es hält dich nur länger davon ab, deine Entscheidungen frei von Abzahlungszwängen zu treffen. Es hält dich länger im Hamsterrad.
Wo ist sie denn hin die Zeit, als es in war, für Dinge, die man will, Geld beiseite zu legen? Sich darauf freut, es dann von seinem verdienten Geld kaufen zu können?
Versteht mich nicht falsch. Natürlich treffen die Menschen ihre Entscheidungen selbst. Und man kann allen anlasten, dass sie sich ihre Situation selbst ausgesucht haben. Aber auf Basis welcher Informationen?
Ist es wirklich das, was wir wollen? Dass man einen Schutzwall aufbauen muss gegen die Einflüsse aus den Medien, die von Werbung und Produkthype überquellen. Stark sein muss gegen die Versuchungen? Der Verbraucher gegen den Markt? Wo ist denn die Aufklärung? Der Spirit in der Gesellschaft, dass man eben nicht das iPad braucht. Nein, auch nicht, wenn es eine 0% Finanzierung ist.
Wollen wir wirklich moralisch elastische Menschen, die in dem was sie tun nicht glücklich sind, aber konsumieren und das System so unterstützen?
Im September 2010 veröffentlichte das Hamburger Institut für Finanzdienstleistungen in Zusammenarbeit mit einer Stiftung namens „Deutschland im Plus“ den Überschuldungsreport. Ratet mal, wer diese Stiftung gegründet hat. Easy Credit. Ja ehrlich, die, die derzeit auf Ihrer Website folgendes stehen haben „Kredite von easyCredit: Freuen Sie sich auf neues im Leben!“
Lassen wir jetzt mal beiseite, wie perfide das ist und schauen uns diesen Überschuldungreport an.
Ein paar Zitate gefällig?

„Ein im Vergleich zur Gesamtbevölkerung überproportional großer Teil der Überschuldeten ist mit einem Pro-Kopf-Einkommen von durchschnittlich 836 Euro als arm zu bezeichnen und hat damit keinen Spielraum, kurzfristige Liquiditätsengpässe abzufedern.“

(Na gut, dass alles so easy ist mit dem Credit?)

„Wie auch im Vorjahr betragen die Schulden eines überschuldeten Haushaltes im Mittel über 33.000 Euro, zahlbar an durchschnittlich 13 Gläubiger. Bei 3 Mio. überschuldeten Haushalten ergeben sich Gesamtschulden in Höhe von 110 Mrd. Euro.“

Und wir sprechen hier nur von den Überschuldeten! Dieser Druck, dem sie ausgesetzt sind führt sicher zu den Suchanfragen namens „Kredite ohne Schufa“ oder „Umschuldung“, die dann zu Seiten führen wie http://www.kredit-sofortzusage.de . Damit sie noch tiefer reinrutschen durch neue Bearbeitungsgebühren, Versicherungen und höhere Zinsen.
Laut der Studie haben 69% der überschuldeten Haushalte Schulden bei der öffentlichen Hand. Im Schnitt 4.300 EUR. In der Pressemitteilung zur Veröffentlichung kommt nun ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl: soll die öffentliche Hand doch verzichten auf ihre Forderung, dann müsse sie später auch die Kosten nicht tragen.
Im Absatz davor steht noch, dass Überschuldete bei Banken im Schnitt 17.800 EUR Schulden haben. Was ist denn mit diesen Forderungen? Die tragen ihre Ausfallkosten doch auch via Abschreibung? Oder sprechen sie von den Möglichkeiten der Privatinsolvenz? Wie genau wurde denn die Bonität der Kreditnehmer geprüft? Bei diesem dichten Netz, welches wir in Deutschland haben? Aber klar, davon steht hier nichts, denn easyCredit und auch die anderen Banken verdienen an den Krediten. Die Ausfälle lassen sich mit hohen Zinsen für riskante Kredite locker ausgleichen und mehr. Zumindest ist das nicht der Grund für das Straucheln einiger Banken gewesen.
Es wird suggeriert, dass es so einfach sei abzubezahlen, dass man sich diese Dinge verdient habe. Und klar, der Wirtschaft tut es gut, es wird konsumiert. Aber was ist mit den Menschen, die nachts nicht schlafen können, weil sie feststellen, dass es zu viel wird. Dass sie das alles nicht zahlen können, dass sie ausgelaugt sind?
Diese Blase ist schonmal fast geplatzt. Wann knallt es denn richtig?
Wisst ihr, manchmal kann man gar nicht so viel essen,… ihr wisst schon.
kreativgeschwister
Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Gesellschaft, Politik

7 Antworten zu “Holt Euch eure Freiheit zurück!

  1. Fab

    das ist richtig beschrieben. die schuldenmaschine ist ein wesentlicher teil der westlichen kultur. es war immer schon teil des lebens. früher war es halt das eigenheim was menschen in unserem alter damals sich schon kaufen mussten. da kam dann die familie rein. auto und heim hat man dann 30 jahre lang abbezahlt. wenn man sich jetzt noch vorstellt, die kosten seiner 4 jahre langen ausbildung mit dazu ab zu bezahlen versteht man wieso es in deutschland immer weniger kinder im akademiker millieu gibt. ebenso wieso es kaum noch wohnungen zu mieten gibt. denn früher haben die hunderttausend menschen in unserem alter jetzt schon längst ein haus gebaut und da die familie reingepackt. nur: wir gründen kaum noch familien. daher leben wir in kleinen 2-3 zimmer wohnungen. auch mit einer der gründe für steigende mieten und wohnungsnot. vor 40 Jahren waren viele leute anfang mitte 30 auf dem sprung ins eigenheim (ich wiederhole mich ich weiß :D). heute gehen viele menschen den sprung nicht mehr.
    nicht nur wegen hohen bildungskosten, sondern auch wegen der jobunsicherheit. „goldene“ zeiten wie sie die generation vor uns hatte, gibt es nicht mehr. die kriese ist immanent geworden, da zu viele an den schaltstellen eben von dieser profitieren.

    das klingt zwar jetzt polemisch, entspricht aber z.t. der wahrheit.
    abgesehen sind deine kalkulationen mit den 400 euro noch euphemistisch. willst du an einer wirklich guten FH/Uni im besonderen bereichen studieren, sind es gleich mehrere tausend euro im jahr. so machst du entweder schulden an denen du vieleicht 5-10 jahre zahls oder die elite bleibt halt unter sich… wobei in deutschland man beim gedanken an eine elite lachen muss.

  2. Fab

    „Holt Euch eure Freiheit zurück!“

    btw, ich vermisse noch einen lösungsansatz zu dieser aufforderung im titel 🙂

    • nicht klar geworden? sich dem nicht auszusetzen durch weiteres Verschulden. Versuchungen widerstehen!

      • Fab

        hm, ist das wirklich das problem bei schulden? ich glaube nicht, dass die meisten schulden aus hedonismus gemacht werden. das thema studienkredit kennen sicherlich viele. ebenso gibt es bei den harz4 empfängern ein großes problem:

        viele H4 empfänger haben 20 oder mehr jahre gearbeitet und ein haus für die familie gebaut, ein auto gekauft etc.
        dann sind sie in die arbeitslosigkeit gerutscht und kommen nicht mehr raus= harz4. dann werden sie von den schulden erdrückt die sie machen mussten. das hat ja oft nix mit versuchungen zu tun. die wenigsten menschen gehen hohe schulden ein um sich luxus leisten zu können. manche müssen es um im leben weiter zu kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s