Schlagwort-Archive: studivz

Uiuiuiuiuiuiuiuiuiui Nazis mal ganz anders…

Wenn ich an Nazis denke, dann an junge perspektivlose Männer, die den Haaren abgeschworen und dabei mit der Wurzel des Haars auch das Hirn abgegeben haben. Ewig Gestrige, welche die Verbrechen unseres dunkelsten Kapitels glorifizieren und statt Deo zu benutzen lieber die rechte Achselhöhle lüften um ihrer Gruppenzugehörigkeit ein Symbol zu verleihen, wie seinerzeit der österreichische Landschaftsmaler/Gefreite mit dem Charly Chaplin Bärtchen.

Betonköppe (Claudia Brefeld@pixelio.deGuten Morgen zusammen,

ich muss, bevor ich auf die Einleitung und den Titel des Artikels zurückkomme vorausschicken, dass ich das grundsätzliche Problem des Nahost-Konflikts nicht bewerten möchte, weil ich mich für zu wenig informiert halte, geschweige denn ermächtigt sehe, eine abschliessende Meinung haben zu dürfen. Ich heiße das Töten von Menschen per se nicht so gut und tendiere eher zur vereinfachten Philosophie des „Leben und leben lassen“s. Weiterlesen

Advertisements

11 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines, Gesellschaft, medien, Politik, Website

Revolution im Web

Eric Qualman von Socialnomics ist der Meinung, das Social Media der größte Entwicklungschritt unserer Gesellschaft seit der Industriellen Revolution ist.

„Social Media has overtaken porn as the #1 activity on the web“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Film, Gesellschaft, internet

OCB – Online Community Battle

Das StudiVZ beim „Großen Brunder“ Facebook fleissig abgeschaut hat,
dürfte den meisten aufgefallen sein.

Das Design sieht sehr ähnlich aus,
und auch Gerüchte über kopierte Quellcodes machten im Internet die Runde.

Es kam, was kommen musste.
Facebook sah rot.
Die Behörden wurden eingeschaltet und die StudiVZ limited verklagt.

Jetzt kam das überraschende Urteil: Die Klage von Facebook wurde abgeschmettert.
Begündung: „Trotz trotz nicht zu übersehender Übereinstimmungen und Ähnlichkeiten der beiden Internetseiten keine unlautere Nachahmung vor“ Als StudiVZ in Deutschland angefangen habe, sei Facebook hierzulande noch nicht bekannt gewesen.

Ääähm ja.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft, Inernet

Und welcher Fragebogen bist Du?

Soweit ich mch erinnern kann, war das Erste, was ich nach meiner Anmeldung bei StudiVZ gemacht habe,
mir ein paar lustige Gruppen zu suchen. Noch bevor ich ein Profilbild hochgeladen hatte, konnten sich User von mir ein Bild machen – alleine durch meine Gruppen. Gut, zunächst war es recht schwammig, nahm aber recht schnell schärfere Konturen an.

Und das nicht nur bei mir. Auch bei einem Großteil meiner Freunde bemerkte ich einen „Selbstdarstellung durch Gruppen“. Unglaublich aber wahr, auch das war eine Gruppe. Man ging also ganz offensiv damit um und nutze dieses kollektive Wissen um seinem Profil den letzten Schliff zu geben. Manche mit Ellenlangen Gruppenliste („Zur Pinnwand bitte nach unten scrollen“), manche nur sehr kurz, so gerade zwischen lustlos und minimalistisch.

In letzter Zeit hat es mich mehr und mehr zu Facebook gezogen. In der großen, Internationalen Welt des Facebook ist alles anders. Man kann Videos Posten, sich poken, mit Schafen bewerden, Freunden Drinks schicken, Online Games spielen, all seinen Freunden Statusupdates schicken und, und, und. Für meinen Geschmack fast schon ein bisschen zu unübersichtlich. Aber was StudiVZ und Facebook gemeinsam haben, ist die Selbstdarstellung Ihrer Mitglieder.

Nur geschieht das bei facebook eben nicht mit Gruppen, sondern mit Test die man macht,
und den Ergenissen eben dieser, die man darauf hin prompt mit all seinen Freunden teilt.
Den Vorwurf diese Tests würden absurde Themen behandeln möchte ich entscheiden zurückweisen.
Ich finde sie sind eher sehr phantasievoll und kreativ.

Wenn ich ein Muppetcharakter wäre, würde ich laut Test übrigens Beaker sein,
nur falls es euch interessiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft, Inernet